Bild
 
  Startseite     Masken & Chronik     Jubiläum 2013     Fotos, Berichte & Presse  
 
Wappen
 
  Fotos & Berichte
   Aktuell
   Archiv
 
  Amtsblatt
   Aktuell
   Archiv
 
  SZ
   Aktuell
   Archiv
Elfter Elfter 2017

Mit einer bunten Mischung aus Hits der 60er und 70er Jahre und dem Reutener Narrenlied eröffneten die Durlesbach Schalmeien den Abend des 11.11. im Reutener Sternensaal und machten es damit Gildemeisterin Sonja Münsch und Präsidentin Claudia Schmidt leicht, die Reutener Narren zu begrüßen und auf die fünfte Jahreszeit einzustimmen.

Bild

Bild

Diese beginnt in Reute traditionell am Samstag nach Dreikönig mit der Goißawäsch im Sternensaal: Am 13. Januar 2018 heißt es dann "Alle Tiere, groß und klein, wir laden Euch nach Reute ein!" Doch zuvor gibt es noch im alten Jahr einige Vereinsaktivitäten, über die die Mitglieder informiert wurden: Am 25. November stehen mit der Weihnachtsbäckerei im Feneberg Bad Waldsee und der Bewirtung des Gut-Betha-Festes in der Durlesbachhalle gleich zwei Arbeitseinsätze im Vereinskalender. Am 2. Dezember nimmt die Narrengilde wieder an der Dorfweihnacht in Gaisbeuren teil, ehe am 9. Dezember bei den Sport- und Segelfliegern der Jahresabschluß gefeiert wird.

Präsidentin Schmidt berichtete außerdem über erste Ergebnisse der Mitgliederbefragung. Die Mitglieder seien überwiegend sehr zufrieden mit dem Verein und seinen Veranstaltungen. Es wurden aber auch konstruktive Verbesserungsvorschläge eingebracht, die sukzessive umgesetzt werden sollen. Die detaillierten Ergebnisse werden im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2018 vorgestellt.

Bild

Nach dem Verlesen des Fasnetskalender 2018 durch Gildeschreiber Marc Neut hatte Büttel Volker Knörle die Ehre, Sprungorden zu verleihen.

Bild

Markus Stein, Günther Münsch und Marisa Pfister wurden mit Silber-Orden der Narrengilde für mehr als 60 Sprünge ausgezeichnet, den Gold-Orden für mehr als 80 Umzugsteilnahmen erhielten Beate und Jonas Pfister und Marcel Helber. Eine Freifahrkarte für die nächste Fasnet konnte Manuel Knörle und Birgit Wolfgang für die Teilnahme an mehr als 111 Auswärts-Umzügen überreicht werden. Mit der Vereinstafel für mehr als 222 Auswärtssprünge wurde Extrem-Springer Sebastian Litter geehrt.

Bild

Nach einem musikalischen Intermezzo der Schnurrer-Musik, die zum Ausklang des Abends nochmals aufspielte, folgte die von manchem schlechten Gewissen gefürchtete Tagung des Narrengerichts.

Bild

Richter Reiner Bosler, Staatsanwalt Manfred Borsutzky und Verteidiger Michael Hegele hatten in traditioneller Besetzung unterstützt durch Paragraphenreiter Marc Neut insgesamt fünf Fälle zu verhandeln: Die Vergehen reichten von dem Versuch, den Verein auflösen zu wollen, über Fahnenflucht und unerlaubtes Entfernen von der Narrengilde, Kostverächtung, Amtsanmaßung durch das Ausstellen einer Sprungunfähigkeitsbescheinigung bis zum Falschparken. Teilweise versuchten die Angeklagten, sich einer Verurteilung durch Fernbleiben von der Veranstaltung zu entziehen. An den harten Urteilssprüchen änderte dies freilich nichts - sie werden den Verurteilten nachträglich zugestellt!

Bild


© Narrengilde Schussentäler e.V. Reute
Bild